Jürgen Müller und Konrad Naumann bei der Scheckübergabe

„Was wünschst du dir denn zum Geburtstag?“, eine oft gestellte Frage von Freunden, Verwandten und Bekannten.

Konrad Naumann machte sich bereits lange vor Erreichen seines 80. Geburtstags über diese Frage Gedanken und stellte fest, dass er alles hat, was er braucht und sehr dankbar darüber ist, selbst gesund zu sein und eine wundervolle und gesunde Familie zu haben.

So beschloss er, anlässlich seiner Party eine Spendendose aufzustellen und anstelle von Geschenken um eine Spende für den Kinder- und Jugendhospizdienst Sternentraum zu bitten. Ganze 1.120,00 € konnte er nun Jürgen Müller überreichen.

Herzlichen Dank, lieber Herr Naumann, für diese wundervolle Idee, ihre Solidarität zu den von uns begleiteten Familien und Ihre Großzügigkeit, wir freuen uns wirklich sehr darüber!

Spendenkonto

IBAN: DE 36 6029 1120 0000 0090 24
BIC: GENODES1VBK
Volksbank Backnang eG

Kontakt

Kinder- und Jugendhospizdienst Sternentraum
Größeweg 100 a
71522 Backnang

Telefon: 07191 3732432
E-Mail: info ( at ) kinderhospizdienst.net

Jubiläumsbroschüre

jubilaeumsbroschuere

Kalender

Kalender

Postkartenset

januar

Wohnungssuche

Sie haben eine freie Wohnung? Vielleicht sogar barrierefrei?

Immer wieder suchen unsere begleiteten Familien dringend eine neue Wohnung. 
Gerne dürfen Sie sich bei uns melden und mit uns Kontakt aufnehmen. 
Für weitere Informationen melden Sie sich bitte unter der
Nummer: 0 71 91 / 37 3 24 32
oder schreiben Sie uns eine E-Mail an
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Vielen lieben Dank für Ihre Unterstützung!

Unsere Unterstützer:innen
Aktuelles

10. Juli 2022 - Wie eine große Familie

Bunter achteckiger Stern, sieht selbst gebastelt aus.

Nachdem in den letzten beiden Jahren pandemiebedingt kein Sommerfest in Präsenz möglich war, konnten wir in diesem Jahr bei bestem Wetter endlich wieder alle begleiteten Familien zu einem sehr stimmungsvollen, abwechslungsreichen, und wertvollen Nachmittag einladen. Und so herrschte ein reges Treiben, als alle Erwachsenen und Kinder im Gemeindehaus der Matthäuskirche eingetroffen waren.

Weiterlesen ...